• Informationen
  • Fotos
  • Localisation

Informationen

Der Ort Pont-de-Labeaume liegt praktisch am Zusammenfluss von drei Tälern und stellt eine große geologische Attraktion auf einer kleinen Fläche dar. Die Morphologie der Täler kann aufgrund der Überlagerung der Basaltströme leicht entschlüsselt werden.

Wenn man vom linken Ufer der Ardèche auf die Coulées blickt, hat man eine erschöpfende Aussicht auf das Dorf, das tatsächlich von der Basaltströmung überragt wird, die es beherrscht. Die große Biegung und die basaltische Klippe, an deren Basis gemacht wurden, sind die Beobachtungen, die es historisch möglich gemacht haben, die ersten absoluten Kohlenstoff-14-Daten anzugeben, was darauf hinweist, dass die letzten eruptiven Manifestationen der Ardèche dort stattgefunden haben könnten. ist nur 10.000 bis 15.000 Jahre alt.

Überlagerung zweier Lavaströme (Ray-Pic- und Souilhol-Ströme) am Zusammenfluss zweier Täler in der Gemeinde Pont-de-Labeaume.

Der Ort Pont-de-Labeaume liegt am „Zusammenfluss“ zweier Täler (Fontolière-Tal und Ardèche-Tal) und markiert das Ende der Route zweier Lavaströme, die Basaltprismen bildeten: die Ströme Vulkane des Fialouse Cup (Ray-Pic) und Souilhol. Die beiden zu unterschiedlichen Zeiten ausgegebenen Flüsse haben bereits bestehende Täler gefüllt, der erste (Ray-Pic, Tal Fontolière) wird vom zweiten (Souilhol, Täler der Ardèche und Lignon) abgedeckt. Die Flüsse (Fontolière und Ardèche) haben die Flüsse nach ihrer Gründung erodiert: Letztere treten derzeit oberhalb des Flussniveaus auf.

Im Lignontal hat der Fluss sein Bett wieder aufgerichtet, bis er das Niveau des Basalt-Alluviums (das sich im Tal vor dem Ausströmen der Flüsse abgelagert hat) erreicht hat, das sich im Tal vor den Flüssen abgelagert hat. An der Brücke von Rolandy hat die Ardèche sein Bett viel tiefer gelegt und die kristalline Basis aufgeschlitzt. Heute ist das Alluvium in Fontaulière und Ardèche reich an kristallinen Gesteinen aus der Wasserscheide, die den Grund des Flussbettes bilden.

Ein drittes Casting wurde seit dem Coupe de Jaujac nach den beiden anderen veröffentlicht. Es hat sich im Lignontal ausgebreitet, das wenige hundert Meter vor Pont-de-Labeaume in die Ardèche mündet. Letzterer stoppte gegen den Souilhol-Strom und ist von dieser Stelle aus nicht sichtbar.

Beginn

Ganzjährig.

Ausstattung

  • Parkplatz in der Nähe

Fotos

Basalt fließt
Basalt fließt
Basalt fließt

Lage